Sanierung von Altbaukellern

//Sanierung von Altbaukellern

Sanierung von Altbaukellern

Praxisbericht aus 20 Jahren Altbausanierung

Referent

Rudolf Meyer, Dipl.-Ing. Architekt; seit über 20 Jahren tätig im Bereich Altbausanierung und Umnutzungen, vor allem an denkmalgeschützten Gebäuden, in letzter Zeit auch verstärkt mit „jüngeren“ Bauten aus den 50er Jahren.

Thema

Feuchte Altbaukeller stellen Hauseigentümer/-innen, Planer/-innen und Firmen immer wieder vor Probleme. In allen Fällen steht zunächst eine umfassende Schadens-/Bestandsanalyse und das gewünschte Nutzungsziel im Fokus der Betrachtung.

Den richtigen Lösungsansatz für eine nachhaltige Sanierung des jeweiligen Projektes im Einklang mit der EnEV zu finden ist angesichts der vielfältigen Angebote seitens der Industrie und der Fachfirmen nicht leicht.

Viele Bauherren wünschen sich einen optimalen Wärmeschutz auch im Altbaukeller.

Inhalt

  • Schadensanalyse und Bestandsdokumentation:
  • Baujahr und Umfeld des Gebäudes
  • Bauphysikalische Voraussetzungen (Vollziegelmauerwerk
  • oder Stampfbeton, Wandstärken, Fundament und Bodenplatte
  • Deckensysteme)
  • Klimatische Einflüsse
  • Eindringende Feuchte (fehlende Abdichtung, Schichtenwasser,
  • defekte Leitung)

Lösungsvorschläge:

  • Sanierputzsysteme: für welchen Zweck geeignet?
  • Abdichtungen innen/außen, Drainage, Horizontalsperre,
  • Fußbodenaufbauten
  • Richtiges Lüften im Jahreszyklus
  • Bauteiltemperierung
  • Kosten/Nutzen je nach Nutzungsprofil der Kellerräume
  • Geeignete Dämm-Maßnahmen

Zielgruppe:

  • Fachplaner/-innen, Handwerker/-innen, Architekten/-innen,
  • Bauingenieure/-innen, Bauträger, Verwalter/-innen, Beiträte,
  • Vertreter/-innen von Hausverwaltungen, Investoren/-innen,
  • Sachverständige, Studierende, Bauherren

 

 

Zum Hausschwamm:

  • Die Beiträge der IHM-München finden Sie unter:

http://www.ghm.de

  • Zum Thema „richtig lüften“: Ausgabe 3.2006 bitte Sonderdruck anfordern!

Hier können Sie Fragen stellen und finden bei mir und den Kollegen

viele Antworten und Anregungen zu Ihren Bau- und Sanierungsfragen .

By | 2016-12-06T22:12:17+00:00 Oktober 20th, 2013|Categories: Schriften|1 Comment

About the Author:

One Comment

  1. Norbert Winter 14. Juli 2015 at 11:34 - Reply

    Sehr geehrter Herr Biebl,
    Zum Thema nassen Keller sanieren: unser Haus ist 1924 gebaut. Die Kellerwände sind Stampfbeton.
    Ich habe die Meldung, dass man dieses Material durch Injektion nicht abdichten kann. Ist dies Meldung richtig?
    Ich wäre um eine kurze Antwort dankbar!

    Mit freundlichen Grüßen

    Norbert Winter

Leave A Comment